Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Hier Klicken, um mehr zu erfahren.
In Ordnung
Like uns auf Facebook für noch mehr Stoff
Nein, ich muss der Vorlesung zuhören

5 Dinge, die du vor dem Semesterstart schon tun solltest

       STUDENTENSTOFF WORKSHEET
4 min
„Ich glaub' es geht schon wieder los, das darf doch wohl nicht wahr sein“ – ist nicht nur der Inhalt eines deutschen Schlagerlieds, sondern der Gedankengang von hunderttausenden Studenten zum Beginn jedes Semesters.

„Ich glaub' es geht schon wieder los, das darf doch wohl nicht wahr sein“ – ist nicht nur der Inhalt eines deutschen Schlagerlieds, sondern der Gedankengang von hunderttausenden Studenten zum Beginn jedes Semesters.
Profisportler trainieren vor jedem Wettkampf und du solltest jetzt schon die ersten Vorkehrungen treffen, damit du ein hammermäßiges Semester haben wirst. Damit ist nicht gemeint, dass du jetzt jeden Tag Kampftrinken betreibst und es als Training deklarierst 😉, sonst vegetierst du unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ vor dich hin.


Wir haben eine Liste mit 5 Dingen für dich zusammengestellt, die du schon vor dem Semesterstart tun solltest:


1. Schaff dir einen Überblick über Fristen und Feiertage

Das neue Semester bringt eine Vielzahl von möglichen Fristen mit sich:
Rückmeldung für das nächste Semester, Anmeldungen zu Klausuren, Anmeldung fürs Auslandssemester, und so weiter…
Trage dir diese jetzt in deinem Kalender ein. Erstelle am besten einen Reminder, den du auf keinen Fall übersiehst. Alternativ kannst du auch alle Termine auf ein Post-It schreiben, welches an deinem Schreibtisch unübersehbar klebt. Dadurch schaffst du dir mentalen Freiraum und vergisst keine einzige Deadline.

Nun kommen wir zum spaßigen Teil, denn das Sommersemester enthält nicht nur zahlreiche Fristen, sondern auch Feiertage. Wirf einen Blick auf die einzelnen Termine und überzeuge deine Kommilitonen zu einem verlängerten Wochenendtrip. Zu Beginn des Semesters gibt es noch nicht die altbekannten Ausreden. Bucht jetzt, sodass ihr nicht nur Geld spart, sondern auch jeder an Board ist!


2. Reflektiere deine Modulwahl

Du hast die Möglichkeit Wahlmodule zu belegen oder kannst du dir aussuchen, wann du welches Pflichtmodul absolvierst?
Folge nicht dem allgemeinen Trott, sondern hinterfrage die Wahl deiner Module. Rede mit Studenten aus höheren Semestern. Welcher Professor stellt besonders leichte Klausuren? Wie sieht es eigentlich mit dem Schatz jeder Universität aus, den Altklausuren? Besuche im Zweifelsfall die ersten zwei bis vier Wochen mehr Module, als du eigentlich belegen willst. Danach miste aus! Das erspart dir viel Stress in der heißen Phase des Semesters.


3. Notiere deine Ziele

WOW – Der Punkt ist wirklich revolutionär, oder? 😜
Auch wenn es ein No-Brainer ist: Mache dir zu Beginn des Semesters klar, was du erreichen willst. Mache nicht den Fehler, es einmal aufzuschreiben und nie wieder anzuschauen. Erst durch die Wiederholungen wird sich das Ziel in dein Gehirn einbrennen.


4. Nutze studentische Benefits

Vielen Studenten ist nicht bewusst, wie viele Sonderaktionen es für Studenten gibt. Von 12 Monaten Amazon Prime kostenlos(!) für Studenten statt 64€ (Link hier), bis hin zu Rabatten bei Fitnessstudios, Mobilfunktarifen und Sporttickets. Du kommst sogar vergünstigt ins Theater und kannst einen auf kulturell machen! Und bei der größten Hitze: Ab ins Schwimmbad, vergünstigt!
Mach dich schlau und spar härter als jeder Vorzeigeschwabe.


5. Checke das universitäre Angebot

Günstiger als in deiner Studienzeit wirst du wohl nie mehr einen Sprach- oder Sportkurs belegen können. Informiere dich schon jetzt über das Angebot an deiner Uni und über den Anmeldezeitraum. Die Plätze sind meist begrenzt, sodass du bei der Öffnung der Anmeldemaske direkt am Start sein solltest!


Mit diesen 5 Tipps bist du gerüstet für das neue Semester. Und bis dahin: Genieß die freie Zeit, schlaf aus und feier wie ein Rockstar!

Was DU NOCH NICHT GELESEN HAST
Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Hier Klicken, um mehr zu erfahren.
In Ordnung